Winterfest (Teil2) Beauty

beautyproductswinterGesicht:
Sobald es kalt wird, braucht meine Haut im Gesicht und vor allem um die Augen besonders reichhaltige Pflege, da ich von Natur aus trockene Haut habe. Deshalb ist eine Augencreme für mich im Winter besonders wichtig – auch wenn die Verwendung von Augencreme immer wieder in Diskussion gerät. Diskussionen hin oder her – ich finde sie fühlen sich einfach gut an. Meine aktuelle ist die ‘Aquasource’ von Biotherm – sie hat eine schöne Textur und hinterlässt ein frisches, gepflegtes Gefühl um die Augen. 
Die zweite Problemzone im Gesicht – sind meine Lippen. Sie werden bei Kälte schnell spröde und rissig. Tagsüber komme ich gut mit einem cremigen Lippenstift aus. Für den Abend und über Nacht trage ich eine großzügige Schicht Bodyshop Lipbalm ‘born lippy’ auf.

beauty

Body:
Auch meine Fingernägel brauchen in Winter eine Portion Extrapflege. Ideal ist da ein Nagellack mit Calciumzusatz – der ‘calcium-nailwhitener’ von KOH reguliert auch gleichzeitig die Verfärbungen am Nagel. Gegen trockene Hände hilft mir mein Allzeitfavorit – die reichhaltige Handcreme mit Sheabutter von L’Occitane. 
Gegen trockene Haut verwende ich am liebsten die Bodybutter von Bodyshop – als letztes hatte ich die Sorte ‘blueberry’ jetzt steht sie wieder auf meiner Einkaufsliste. Irgendwelche Duftvorschläge?

Haare:
Da wären wir bei einem Thema, dass ich gänzlich vernachlässige. Für meine Haare benutze ich kaum Produkte. Am besten komme ich mit einem Volumenshampoo ohne Silikone von der dm-Hausmarke ‘balea’ aus. Stylingprodukte verwende ich kaum. Spüllungen, Masken und Kuren – überhaupt nicht. Und seit ich den Kram weggelassen habe, fühlen sich meine Haare besser an und ich komme auch besser beim Styling zurecht. Natürlich immer mit viel Hitze (Friseure schlagen sich jetzt die Hände über dem Kopf zusammen) – aber es funktioniert.

beautylanebtw…
Auf der Suche nach Produkten für meine Kälte-Routine durfte ich einen Beauty-Onlineshop kennenlernen, von dem ich euch kurz berichten möchte. Es handelt sich um
‘beautylane’ – einen relativ neuen Shop, der sich mit den nötigen Feinheiten von den anderen Anbietern unterscheidet. Die Produktauswahl ist sehr ergiebig – unter den bekannten High-End-Beautymarken versteckt sich aber auch das eine oder andere hochwertige unbekannte Produkt. Die Bestellung erreicht einen schnell und super liebevoll verpackt – mit kleinen Extras. In meinem Päckchen verbargen sich neben den bestellten Produkten diverse Gutscheine, drei Luxusproben und eine kleine Süßigkeit. Wer seine Produkte also gern online bestellt, ist bei beautylane bestens aufgehoben. Vielen Dank an dieser Stelle für die tollen Produkte!

♡ ♡ ♡

Winterfest (Teil1)

Blumen

Der Winter ist schuld. Daran, dass hier Outfitposts so rar geworden sind. Wer will denn auch meine kleine Jacken- und Mantelsammlung immer und immer wieder sehen. Ich lebe einfach nicht in der utopischen Welt, in der ich mich bei Minus zwei Grad mit Kleidchen und nackten Beinen vor die Linse stelle. Aller Liebe, die ich der Mode entgegenbringe, zum Trotz. Eine Schicht abzulegen, war ich schließlich aber doch bereit. Das nutze ich nun eben mal als Gelegenheit, über meine Strategie zu winterfesten Outfits zu sprechen. Zu dem Standardprogramm von mindestens zwei Paar Socken hat sich eine neue Winterliebe gesellt – übergroße warme Strickjacken.
Egal wie viele Schichten man bereits anhat, so ein Exemplar passt da immer noch drüber und hält schön warm. Diese Vintage-Strickjacke habe ich bei meinem letzten Berlin-Besuch Anfang Februar erstanden. Ein neues Lieblingsstück, das mit der bunten Blumenstickerei auch ein Wenig die Laune hebt. Wer noch schnell aufrüsten möchte, aber nicht gewillt ist, zum Shoppen das Haus zu verlassen, kauft online und hat die Teile zum Beispiel dank dem Gutschein für kostenlosen Expressversand bei ASOS
schön schnell im Schrank. 

BlumenstickereiBlumenstickereiStrickjacke
Was sind eure Winter-Fashion-Essentials? Und was haltet ihr von den nacktbeinigen Outfitbildern im Netz? VintagelookIm Nächsten Post zeige ich euch meine Beauty-Must-Haves für die kalten Wintertage. Bis bald!

♡ ♡ ♡

Valentinstag: Geschenk-SOS

valentinstag

An Valentinstag scheiden sich die Geister. Die einen finden sich in einem regelrechten Liebesrausch wieder und überschlagen sich, um mit dem richtigen Geschenk seinem Partner gegenüber die Liebe auszudrücken. Andere ignorieren das Fest, da sie es für kommerziell und überzogen halten. Ich persönlich weiß noch, wie meine Mama mir in meiner Kindheit erklärt hat, was es mit dem Fest auf sich hat. Sie sagte, der Tag sei dazu da, um besonderen Menschen eine Freude zu machen und mitzuteilen, dass man sie lieb hat. Dazu bastele man kleine Herzen aus rotem Papier und verschenke sie an Freunde. Fand ich, damals als Fünfjährige, großartig – und habe mich sogleich mit buntem Papier und Schere an den Tisch gesetzt.
Heute ist es immer noch so, dass ich es ganz schön finde, Menschen, die eigene Zuneigung mitzuteilen. Den Kommerz um das Fest finde ich persönlich auch übertrieben. Schließlich sollte man sich nicht nur an dem einen Tag im Jahr plakativ die Liebe gestehen – dazu gibt es ja noch 364 andere. Über Geschenke freue ich mich natürlich auch, aber gerne ebenfalls wohldosiert über das Jahr verteilt. Ob als SOS-Geschenkguide für den Valentinstag oder für kleine Überraschungen zwischendurch habe ich euch heute einige Geschenkideen zusammengestellt. Ihr könnt ja eure Männer mal ganz unauffällig auf den Artikel aufmerksam machen ;-)

 

1. Hübsche Charms für jeden Geschmack und jedes Budget bietet pandora.net
2. Verführerischer Lippenstift

3. Decke für kuschelige Stunden zu 2t
4. 
Kerze für gemütliche Abende

5. Anhänger für den Schlüssel zum gemeinsamen Schloss

6. Die passende Vase für die dazugehörigen Blumen
7. 
Handcreme für seidiges “Händchenhalten”

♡ ♡ ♡

Osterhasen und Weihnachtsspeck

hyazinthe

Der Frühling kommt! Nein, ich habe nicht den Verstand verloren. Vielleicht handelt es sich hier auch um Wunschdenken. Aber wenn ich die ersten Hyazinthen und Tulpen in den Läden sehe, dann steigt immer die Vorfreude. Und mit ihr auch die Lust, sich etwas gesünder zu ernähren. Weil doch auch die Bikinifigur irgendwann wieder da sein muss. Sabotiert wird dieses Projekt durch die Ostersüßihkeiten, die gerade wieder so langsam die Supermarktregale füllen. Und wenn man – so wie ich gerade, über meiner Masterarbeit, seine Tage größtenteils am Schreibtisch oder generell mit der Nase in Büchern verbringt, ist es mit der gesunden Ernährung natürlich alles noch schwieriger.
Deshalb versuche ich meinen Heißhunger auszutricksen, indem ich zwischendurch langsam ein Glas Wasser trinke oder die Süßigkeiten mit frischem Obst ersetze. Am liebsten esse ich ganz farbenfrohe Früchte, wie Heidelbeeren oder Granatapfel, das hebt auch die Stimmung an grauen Wintertagen.
Diese nützlichen Tipps, die mir bisher ganz gut helfen sowie hilfreiche weitere findet ihr zum Beispiel 
hier.
Wie schafft ihr es nach der Weihnachtsschlemmerei die Ernährung in den Griff zu bekommen? Hattet ihr diesbezüglich gute Vorsätze, die ihr halten konntet?

obst♡ ♡ ♡

Frohes Fest!

Geschenke

Endlich sind alle Geschenke besorgt und verpackt. Weihnachten kommt aber auch immer so plötzlich und unerwartet…

deko

Der Schmuck für die Feiertage hängt auch schon bereit…

lebkuchenherz

Festliche Stimmung ist – dank zahlreicher Weihnachtsmarktbesuche – auf dem Höhepunkt…

Baumschmuck

Jetzt muss nur noch schnell der Baum geschmückt werden… Timing ist Gold!

Frankfurt

Ich wünsche allen ein wunderbares Weihnachtsfest…

Weihnachten

…Und schöne Feiertage mit den Liebsten!
Wie feiert ihr Weihnachten? Habt ihr bestimmte Rituale? Ein besonderes Essen? Oder ein traditionelles Abendprogramm?
♡ ♡ ♡

Another year older…

thoughts

Vor lauter Blogboykott hätte ich fast den eigenen Bloggeburtstag verpasst. Heute vor nun schon drei Jahren ploppte ein ganz unbeholfener Blog auf, „geschmückt“ mit ebensolchen unbeholfenen Fotos, zu Themen, die mir am Herzen lagen. Ein Bisschen von allem – Reisen, Beauty, Mode, Food… Zu der Zeit gab es bereits ein paar große Vorbilder, jedoch noch nicht diesen heutigen Hype. Von Gratiskram und gesponserten Posts habe ich damals nicht einmal gewusst. Mit der Zeit wurden die Bilder besser, ich schaute mir viel von den „Großen“ ab, Gratiskram kam hinzu. Gewissermaßen fing ich an dazuzugehören… und, unterzugehen. Nachdem ich meinte mich selbst gefunden zu haben, stellte ich fest, dass ich niemals zuvor verlorener gewesen bin. Mir wurde immer deutlicher, dass „dazugehören“ nur funktioniert, wenn man zum Teil des Einheitsbreis wird. Nach und nach wurde mir die Traurigkeit dieser Gemeinschaft bewusst. Nach und Nach lösten bestimmte Werte den Wunsch „dazuzugehören“ ab… 
Und nun… Stehe ich gewissermaßen wieder am Anfang. Mit der Aufgabe mich wieder einmal selbst zu finden. Vielleicht hilft mir dieser Blog. Vielleicht geht der eine oder andere von euch diesen Weg mit.


budapester

♡ ♡ ♡

Style Your Home About 1800

Zitat Goethe

Alte Dinge faszinieren mich. Das Krachen der Dielenböden, die mit jedem Schritt Jahrhunderte alte Geschichte atmen. Verschnörkelte Sekretäre, an denen früher vornehme Damen ihren Liebsten lang ersehnte Briefe schrieben. Prunkvolle Sofas, mit samtigen, bunten Polstern – all das ist von einer unfassbaren Magie umgeben. Umso wertvoller ist es, dass diese Schätze bis heute, hier und da, erhalten geblieben sind.

Goethehaus Frankfurt

Um meine Masterarbeit etwas in die Gänge zu bringen, suchte ich vor einigen Tagen im Frankfurter Goethe-Haus nach Inspiration. Und ja, in den letzten Worten steckt auch eine kleine Entschuldigung für meine Abwesenheit hier in der letzen Zeit. Zumindest zum Teil.

Goethehaus Frankfurt

Dabei ist mir aufgefallen, wie wenig sich doch in der Einrichtung in den letzten gut 200 Jahren verändert hat. Oder sind die „Trends“ einfach zurückgekehrt? Vielleicht entspringt dieser Eindruck gar meiner eigenen Subjektivität?

Goethehaus ffm

Wie dem auch sei, auf mich wirkte der Ort sehr inspirierend. Schon komisch – aber immer wieder zutreffend – dass die Einheimischen solche Touri-Spots meist meiden. Ich persönlich kenne so viele Frankfurter die z.B. noch nie im Goethe-Haus waren. Oder Hamburger, die noch nie den Fischmarkt besucht haben. Woran liegt es? Sind Dinge, die wir immer haben können automatisch wertlos?

Goethes Garten

♡♡♡

Herbstgepäck.

what's in my bag

Die Jahreszeit diktiert unseren Tascheninhalt. War im Sommer noch die Sonnenbrille und die Tube Sonnenschutzcreme obligatorisch, sind es heute – in meiner Tasche – hauptsächlich Produkte gegen trockene Haut. Ganz oben auf der Liste: Handcreme und Lippenpflege, denn das sind die pflegebedürftigsten Areale, wenn es draußen kalt und windig wird.
Jetzt, wo es früher dunkel wird geht auch ohne Brille überhaupt nichts mehr – während tagsüber Dinge mit Zusammengekniffenen Augen irgendwie zu entziffern sind, bleibt da in der Dämmerung keine Chance.
Und dann wäre da noch der Lesestoff. Aktuell Literatur der 20-er Jahre, für die Masterarbeit – und etwas leichte Lesekost für zwischendurch.

DSC_0120

Lippenpflege von Caudalie – hier im Preisvergleich
L’Occitane Handcreme – hier
Guerlian Lipgloss –
hier
Tasche, See By Chloe –
hier
Brille + Portemonnaie – Gucci

in my bag

Auf was könnt ihr im Herbst nicht verzichten?

♡ ♡ ♡

sweet winners…

old cup

Endlich habe ich etwas Zeit gefunden, mein spontan um eine Woche verlängertes Gewinnspiel aufzulösen. Wie angekündigt bestimmte das Glück zwei süße Gewinnerinnen! Valentina und Mena dürfen von mir in den kommenden Tagen schokoladige Post erwarten :) Glückwunsch!

gewinner

♡ ♡ ♡

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 480 Followern an