Remember those days…

summerdays

Kaum zu glauben, dass es noch vor ein paar Tagen hochsommerlich warm war. Aber genug ist genug, sonst gewöhnen wir uns am Ende noch an die Wärme. Immerhin gab es reichlich warme Tage, um wichtige Sommeraktivitäten auszuüben: Gereicht hat es für einen Tag am See, einige Federball-Runden, Picknicks…
…Und ich habe mich sogar von einem der kurzlebigen Sommertrends einnehmen lasen: Kimonos. Um ehrlich zu sein, kann ich nicht einmal nachvollziehen, warum die Dinger “Kimonos” heißen. Denn mit den japanischen Gewändern haben diese Teile nahezu nichts gemeinsam.
Na wie dem auch sei, immerhin sind die Flatterfetzen ganz praktisch. Wenn das Röckchen hinten zu kurz geraten ist, zum Beispiel :)

Kleid + Kimono: H&M
Ballerinas: Deichmann
Jutebeutel: Monki
Schmuck: Vintage

♡ ♡ ♡

Was bisher geschah…

Schöniglich

Getragen habe ich diese Woche ein geflochtenes Lederarmband des jungen Wiesbadener Schmucklabels „Schöniglich“. Der Schmuck sieht nicht nur toll aus, sondern fühlt sich auch wahnsinnig angenehm an. Vielen Dank an die Designerinnen an dieser Stelle :-*.

Du und Ich Wiesbaden

Gegessen habe ich diese Woche zum ersten Mal bei „Du und Ich“. Das Restaurant öffnete vor nicht allzu langer Zeit in der Wiesbadener Fußgängerzone. Alles im allem ein hübscher Laden, wo für jeden etwas dabei ist. Auch vegane/vegetarische Speisen sind vertreten. Sonntags gibt es ein umfangreiches Brunch-Buffet. Daumen hoch.The Growlers

Gehört habe ich am Donnerstag die Kalifornische Band „The Growlers“ im Schlachthof. Zum ersten Mal live. Eine großartige Liveband, die in Kalifornien riesige Hallen füllt, in Deutschland jedoch noch nicht ganz so bekannt ist. Bisher. Indie Rock / Surfer Rock / sixties. Sehr empfehlenswert.

Was habt ihr diese Woche so erlebt?

♡ ♡ ♡

 

I promise….

Paris, my Love...

…Mit diesem Zitat endet die kleine Reihe meiner Paris-Looks. Es ist übrigens kein Zufall, dass ich überwiegend Kleider getragen habe. Kein anderes Kleidungsstück ist so herrlich unkompliziert. Praktisch sind Kleider daher gerade für den Urlaub. So muss nicht großartig kombiniert werden und das Outfit steht mit nur einem einzigen Kleidungsstück (eine tolle Kleiderauswahl gibt es etwa hier)
Nun wird es aber höchste Zeit, wieder in der Realität anzukommen. Doch allzu schlimm ist das auch nicht, immerhin steht meine liebste Jahreszeit vor der Tür. Aber alles zu seiner Zeit. Ich möchte ja niemandem die Sommerlaune vermiesen :)

un cafe a paris

Crop Top: H&M
Rock: Choies
Tasche: Monki
Sandalen: DKNY
Brille: Prada

♡ ♡ ♡

Paris Patterns

monmartre

Im Leben eines jeden von uns gibt es immer wieder Orte, Dinge und Menschen, die einen unglaublich inspirieren, einem Kraft und neue Energie schenken. Ein solcher Ort ist für mich gerade – Paris. Eine Stadt mit einem unnachahmlichen Charme, in der jeder Atemzug mit Kreativität und einem Gefühl der grenzenlosen Möglichkeiten erfüllt…

monmartremonmartrehaarschmuck

Kleid: More & More
Sandalen: DKNY
Tasche: Monki
Haarschmuck: ASOS

♡ ♡ ♡

La Petite Robe Noire…

in Paris

Der Duft von frisch gebackenen Baguettes und Croissants, den sauberen Straßen, die frühen Sonnenstrahlen: So begegnet mir Paris jeden Morgen unseres Aufenthalts. Man steht immer früh auf, um in der kurzen Zeit so viel, wie möglich von der Stadt zu spüren, aufzunehmen. Die Sträßchen und alte Häuserfassaden fesseln einen, man läuft durch die Stadt, nicht immer mit einem Ziel vor Augen, was eigentlich noch viel schöner ist. Nach und nach stellt sich fest, dass da tatsächlich noch ein paar französische Worte im Kopf schwirren, und jeden Tag erwachen mehr. „Paris ist ein Fest fürs Leben“ – schrieb Hemingway… Ein Fest, welches man einfach nicht verlassen möchte….Laduree Paris

Ein Pflichtbesuch im Naschkatzenparadies: Ladurée auf der Champs Élysées. Das Geburtshaus der kleinen, bunten Macarons und die beste Adresse für edle Dessert aller Art…

verliebt in ParisDSC_0760

Das kleine Schwarze: Zara
Sandalen: DKNY
Tasche: &other stories
Kette: Zara
Brille: Prada
♡ ♡ ♡

 

L’inspiration…

girl in Paris

A balcony in Paris

Bonjour aus Paris! Bevor der Ernst des Lebens beginnt bin ich noch mal schnell verreist. Vor sieben Jahren war ich das letzte Mal hier und habe die Stadt stets mit positiven Emotionen verbunden und mit guter Erinnerung in meinem Herzen getragen. Umso schöner ist es, diese nun wieder aufleben zu lassen. Allerdings gibt es zu meinem ersten Parisbesuch einen feinen, entscheidenden Unterschied. Dieses Mal habe ich mich gegen ein Hotel entschieden. Stattdessen fand ich über Airbnb eine wunderschöne, kleine Wohnung in Monmartre – eine wunderbare Entscheidung, die mich an einen fabelhaften, inspirierenden Ort gebracht hat. Eine gute Art und Weise, sich Ideen zu holen, um seinem Alltagsleben zuhause etwas Frische zu verleihen.

TeacupsAudrey Hepburn StyleHats 

Wer nun zu neuem Tatendrang angeregt wurde und sein Zuhause ernsthaft in Angriff nehmen möchte, kann sich auf immowelt.de einige nützliche Tipps rund um die Einrichtung holen. Mal sehen, was ich bei mir nun umkrempeln werde…

…Aber zuerst…genieße ich meine Zeit in der wunderbaren Stadt….

 

Braids

Kleid von Chloe

Allmählich hat man alle Sommerfeste, Festivals und Open Airs, hinter sich sich gebracht. Nicht aus allzu großer Ferne winkt bereits der Herbst mit seinem eigenen, nicht weniger spannenden Terminkalender. Von einer besonderen Veranstaltung ist meine heutige Flechtfrisur inspiriert: Es geht um das Oktoberfest. Seit Jahren plane ich einen Besuch zu den Wiesen, doch kam er bisher nie zustande. Und auch dieses Jahr schwirrt die Idee in meinem Kopf herum. Natürlich geht es beim Oktoberfest auch um den perfekten Look. Mein ideales Dirndl habe ich noch nicht im Schrank, doch da man sich gerade um das Outfit rechtzeitig kümmern sollte, habe ich mich schon mal etwas umgesehen. Eine tolle Auswahl gibt es z.B. bei Bavaria Lederhosen. Am meisten gefallen mir bisher die kürzeren Modelle, in meinen Lieblingsfarben grün und rosa. Mal sehen ob es dieses Jahr klappt.

* * *

Kleid: Chloé, von
Epiphany

Sandalen: Giana Milliani
Tasche: Zara
Lippenstift: “Dare Me” // Benefit

♡ ♡ ♡