L’inspiration…

girl in Paris

A balcony in Paris

Bonjour aus Paris! Bevor der Ernst des Lebens beginnt bin ich noch mal schnell verreist. Vor sieben Jahren war ich das letzte Mal hier und habe die Stadt stets mit positiven Emotionen verbunden und mit guter Erinnerung in meinem Herzen getragen. Umso schöner ist es, diese nun wieder aufleben zu lassen. Allerdings gibt es zu meinem ersten Parisbesuch einen feinen, entscheidenden Unterschied. Dieses Mal habe ich mich gegen ein Hotel entschieden. Stattdessen fand ich über Airbnb eine wunderschöne, kleine Wohnung in Monmartre – eine wunderbare Entscheidung, die mich an einen fabelhaften, inspirierenden Ort gebracht hat. Eine gute Art und Weise, sich Ideen zu holen, um seinem Alltagsleben zuhause etwas Frische zu verleihen.

TeacupsAudrey Hepburn StyleHats 

Wer nun zu neuem Tatendrang angeregt wurde und sein Zuhause ernsthaft in Angriff nehmen möchte, kann sich auf immowelt.de einige nützliche Tipps rund um die Einrichtung holen. Mal sehen, was ich bei mir nun umkrempeln werde…

…Aber zuerst…genieße ich meine Zeit in der wunderbaren Stadt….

 

Braids

Kleid von Chloe

Allmählich hat man alle Sommerfeste, Festivals und Open Airs, hinter sich sich gebracht. Nicht aus allzu großer Ferne winkt bereits der Herbst mit seinem eigenen, nicht weniger spannenden Terminkalender. Von einer besonderen Veranstaltung ist meine heutige Flechtfrisur inspiriert: Es geht um das Oktoberfest. Seit Jahren plane ich einen Besuch zu den Wiesen, doch kam er bisher nie zustande. Und auch dieses Jahr schwirrt die Idee in meinem Kopf herum. Natürlich geht es beim Oktoberfest auch um den perfekten Look. Mein ideales Dirndl habe ich noch nicht im Schrank, doch da man sich gerade um das Outfit rechtzeitig kümmern sollte, habe ich mich schon mal etwas umgesehen. Eine tolle Auswahl gibt es z.B. bei Bavaria Lederhosen. Am meisten gefallen mir bisher die kürzeren Modelle, in meinen Lieblingsfarben grün und rosa. Mal sehen ob es dieses Jahr klappt.

* * *

Kleid: Chloé, von
Epiphany

Sandalen: Giana Milliani
Tasche: Zara
Lippenstift: “Dare Me” // Benefit

♡ ♡ ♡

 

 

 

♡ sandals…

dkny sandals

Et voilà, darf ich vorstellen: mein aktuell liebstes Schuhwerk. Auch wenn am heutigen Tag eher Gummistiefel angesagt wären. Ist ja auch fast zu schön gewesen, die letzten Tage. Diese wurden ganz nebenbei auch für neue Erkundungen genutzt. Die Rede ist hier von einem netten Restaurant im Frankfurter Bahnhofsviertel: Chez IMA. Hübsch eingerichtet, mit einem netten Hinterhof, für den die Floristenfrau von Nebenan noch persönlich mit ihrem Schubkarren die Blümchen liefert (Augenzeugenbericht ^^). Das Essen und die Atmosphäre – gleichermaßen empfehlenswert.

Crop Top: H&M
Rock: Cheap Monday
Tasche: Paul’s Boutique
Sandalen: DKNY
Ring: YSL
Kette: Choies

♡♡♡

 

Weekend: Movies & Shopping

blazer kombinieren

Mein letztes Wochenende brachte viele Emotionen und eine lang ersehnte Bereicherung für mein Schuhschränkchen. Zunächst zum Letzteren: seit einer gefühlten Ewigkeit bin ich auf der Suche nach den perfekten schwarzen, flachen Sandalen. Nach Fehlkäufen, Enttäuschungen und Resignation war die Lösung des Problems – wieder einmal – Onlineshopping. Dieses gehört im Übrigen auch zu meinen liebsten Sonntagbeschäftigungen und trägt nicht selten vorzeigbare Früchte. Diesmal wurde ich auf Fashion ID fündig und kann es nun kaum erwarten euch meine neuen Schühchen demnächst zu zeigen.

Außerdem standen am vergangenen Wochenende zwei Kinofilme auf dem Programm. Wer mich kennt, der weiß, dass ich eigentlich der größte Filmbanause bin und fast nie mitreden kann, wenn das Gespräch die Richtung „Filme und Schauspieler“ einschlägt. Dennoch habe ich mich zu einem leidenschaftlichen Kinogänger entwickelt und habe mich umso mehr gefreut, gleich für zwei Filme innerhalb einer Woche die Zeit zu finden. Die Rede ist von Disneys neustem Meisterwerk Maleficent – Die dunkle Fee und Jalil Lesperts biographisch angehauchter Verfilmung des Lebens von Yves Saint Laurent. Zwei sehr unterschiedliche Filme, doch beide gleichermaßen empfehlenswert und beeindruckend.

Wie habt ihr euer Wochenende verbracht? Und habt ihr eventuell Filmtipps für mich? (Gerne auch Klassiker, die man „unbedingt gesehen haben muss“. ♡ ♡ ♡

 

 

Eat, Wear, Love…

eatIn den letzten Jahren setzen sich die Menschen immer intensiver mit dem Thema Ernährung auseinander. Dass insbesondere junge Menschen vermehrt über Lebensmittel und ihre Wirkung nachdenken, spiegelt sich – wie ich finde – besonders deutlich in sozialen Netzwerken wieder. Mein Instagram Feed enthält täglich unzählige Essensposts. Unmengen von Bildern die oft vegane, politisch und moralisch korrekte Speisen präsentieren – üppig kommentiert, etwa „Warum essen Vegetarier Fleischimitate!?“ oder „Ist das denn auch wirklich vegan!?“ Bildern von Süßspeisen folgen tausende Warnungen, etwa zur Bikinifigur. In seinem Kern ist dieses Thema auch wirklich wichtig und interessant, denn Körperbewusstsein ist für mich ein wichtiger Teil des Alltags. Und auch an dieser Stelle lässt sich eine Brücke zur Mode spannen, denn Wohlbefinden ist eine Angelegenheit, die diese beiden Bereiche umfasst. Für dieses sorgen meines Empfindens nach auch die Textilien, in die wir täglich gehüllt sind.pink shorts

Das Thema Stoffe brennt mir schon länger unter den Nägeln. In der Modeindustrie gewinnt Plastik eine immer größere Bedeutung, was zwar durch seine Vielseitigkeit und Funktionalität gerechtfertigt werden kann, aber auf der Haut einfach nur eklig ist. Nicht selten stehe ich in einem Laden und checke die Etiketten der Klamotten auf ihre Zusammensetzung. So häufig wie möglich entscheide ich mich für natürliche Stoffe wie Baumwolle oder Seide. Kaschmir-Teile etwa zaubern stets ein luxuriöses Gefühl auf der Haut und sind wertvolle Schätze eines jeden Kleiderschranks. Dabei ist es für mich wichtig, gerade bei Basics auf eine gute Qualität zu achten, so hat man einfach länger Freude an seinen Sachen und ein deutlich besseres Gefühl auf der Haut obendrein.

 

Let’s talk:

Welchen Wert legt ihr auf Ernährung? Und welchen Stellenwert hat bei Euch das Thema Textilien? Habt ihr da schon irgendwelche Erfahrungen gemacht?

♡ ♡ ♡

 

 

Fashion is…

crystal necklace

Inspiration für Kleidung und Schmuck kann – wie ich finde – in allen Lebensbereichen gesehen werden. Oft ist es eine Farbenkombination, die einem in der Natur begegnet. Formen von Holz oder Steinen. Eben so hat auch Architektur eine besondere, inspirierende Wirkung. Häuserfassaden, ungewöhnliche Konstruktionen, besondere Möbelstücke… Das alles erzeugt eine besondere Stimmung, die man in seinen Outfits ausdrücken und wiederfinden kann. Nicht zuletzt deshalb findet man die Wechselwirkung von Mode und Einrichtung auch in einigen Shops, hübsch sortiert unter einem Dach (etwa hier).

like i'm in paris

Jacke: Mango
Shorts: H&M Conscious Collection
Top: Vintage
Kette: Mitbringsel aus NY
Tasche: ASOS

♡ ♡ ♡