Hamburg, My Love…

Woran liegt es, dass ein Mensch sich an einem bestimmten Ort gleich wohl fühlt? Woran macht man fest, ob eine Stadt gefällt oder nicht? Na ja, was Hamburg angeht, war es bei mir Liebe auf den ersten Blick. Vor zwei Jahren bin ich dieser wunderbaren Stadt zum ersten Mal begegnet und als ich zurück kam, war klar: ich musste so schnell wie möglich wieder hin. Es fühlte sich an wie Heimweh – ganz seltsam. Nun habe ich meinen dritten Hamburgbesuch hinter mir und es scheint, als würde ich so langsam die Antworten finden, auf die Frage, mit welchen Mitteln diese Stadt ihre Besucher verzaubert…

Eigentlich ist es ganz einfach. Hamburg ist magisch, einzigartig und wunderbar. Überhaupt hat diese atemberaubendeStadt eher wenig mit dem restlichen Deutschland gemeinsam. Die Menschen sind freundlich und irgendwie wirken sie einfach zufrieden. Selbst die Verkäufer in den Geschäften sind echt gut drauf – keine Spur von geheuchelter Freundlichkeit oder dem so beliebten deutschen on/off Lächeln, das man hierzulande massenhaft erlebt. Sie sind einfach nett und vielleicht sogar stolz darauf Hamburger zu sein.

Die Stadt brodelt vor Leben und Energie. An jeder Ecke passiert etwas interessantes: eine Demo, eine Ausstellung, Straßenmusik… Und sehnt man sich doch nach etwas Ruhe, so findet man diese in wenigen Metern, hinter der nächsten Ecke, denn Hamburg ist voller Grünanlagen und schöner Parks.

Fährt man mit der U-Bahn, so hört man ein Gemurmel aus den verschiedensten Sprachen, alle Hautfarben sind vertreten. Es herrscht ein friedliches Miteinander. Irgendwie ist Hamburg auch eine Stadt der Gegensätze, doch sie schafft es, all diese zu einem Gesamten zu vereinen. Es treffen die verschiedensten Kulturen aufeinander, neben Altbauten stehen die Meisterwerke moderner Architerktur, im Kessel des urbanen Treibens findet man an jeder Ecke gleichzeitig eine grüne Oase der Ruhe. Selbst die Graffitis unter den Brücken sehen eher aus wie Kunst und erinnern gar nicht an assoziale Schmiererei. Es passt einfach alles zusammen.

So ist in dieser Stadt für jeden etwas tolles dabei und für uns Modeaddicts ist es einfach ein Paradies. Was man sich
anFashion in der Hansestadt unter den Nagel reißen kann, hat hier im Süden der Republik sicherlich niemand! Schon an den Menschen auf der Straße wird deutlich, die Modeszene ist hier eine andere. Sie ist bunter und aufregender – eben wie die Stadt selbst. Natürlich gibt es auf der Mönkebergstraße – der größten Shoppingmeile der Innenstadt – auch die bewährten Geschäfte, wie Zara & co, doch ganz besonders hat man hier die WAHL, denn Hamburg hat viel mehr zu bieten als das.

Zum Beispiel gibt es dort eine Filliale der skandinavischen Kette MONKI – ein Tempel für alle, die sich in Sachen Mode auch mal gerne etwas trauen. Hier erwarten euch ausgefallene Schnitte und schrille Farben. Schon allein wegen der Atmosphäre ist der Laden einen Besuch wert. Mein Tip: Den Liebsten parkt man ambesten liebevoll im Srarbucks gegenüber, denn so starkeNerven haben unsere Männer dann doch nicht.

Auch die Vintage-Szene ist hier einfach der Hammer. Mein Favorit: Vintage and Rags. Ein stylish eingerichteter vintage-store mit Einzelstücken aus den 50-ern, 60-ern, 70-ern und 80-ern. Vom Petticoat bis zur James-Dean Lederjacke ist alles vertreten und es gibt sogar eine Männerabteilung ;) .

Hamburg ist eben einfach immer einen Besuch wert und bleibt nach wie vor meine liebste Stadt in diesem Lande!

♡♡♡

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s