In My Bag…

in my bag

Die Handtaschen der Frauen bieten immer wieder eine fruchtbare Grundlage für Anekdoten. Ein russischer Comedian merkte mal an, wenn ein Atomkrieg ausbrechen sollte, würde eine mit einer einzigen Clutch ausgerüstete Frau locker 2 Wochen überleben. Mit einer größeren Tasche – 2 Jahre. Und wenn sie zu dieser Zeit mit ihrem Koffer im Urlaub ist, kann sie gleich für die nächsten 6 Jahre auswandern, sie hätte ja ihre ganze Welt kompakt im Koffer verstaut bei sich.
Mir sagte ein Bekannter mal: Luna, das ist keine Handtasche, es ist eine ganze Wohnung! Stimmt nicht – und hier der Beweis. Bei mir habe ich zumindest immer nur das Nötigste und Nützlichste: Schirm, Sonnenbrille, etwas Geld, Krimskrams… 
Ich mag es übrigens, wenn sich Dinge, die man besonders häufig in die Hand nimmt, besonders gut anfühlen oder besonders hübsch sind :) Deshalb bin ich schon seit Ewigkeiten auf der Suche nach einem neuen Portemonnaie, bisher erfolglos. Wem noch die passende Tasche zum Packen oder gleich das ganze Outfit fehlt, der wird im Limango Outlet fündig und spart dabei auch noch ordentlich Geld.

 

♡ ♡ ♡

lovely things // daily #3

lovely thingsNeuer Name alte Idee: Einst angedacht, als kleine Zusammenfassung von Food, Fashion und Ähnlichem – was mir eben so vor die Linse läuft, muss die Kategorie doch etwas erweitert werden. Man muss sich ja nicht immer Grenzen setzen. Und so läuten heute neue Lieblings-Lippenfarben, alte Lieblingsblumen und aktuelle Lieblingstrends die Frühlingszeit ein.rosa Ranunkel

MÄC Lippenstiftepinker Pulli Zara

Was sind eure Frühlingshighlights?

♡ ♡ ♡

My blue Accent

blaue statement KettePhasenweise dominieren bestimmte Farben in meiner Garderobe. Und obwohl ich lange Zeit ein großer Verfechter farbenfroher Kleidung gewesen bin, finde ich mich aktuell immer häufiger in Schwarz gehüllt. Zwar spielt das Wetter sowie die Jahreszeit bei der Auswahl der Farbpalette meist eine wichtige Rolle, doch die Liebe zu Schwarz erkläre ich mir vordergründig mit seiner Funktionalität. Die Farbe kann alles: Seriös, schick, sophisticated… Mit knalligen Accessoires lässt sich die Ernsthaftigkeit jedoch auch leicht aufbrechen – diesmal mit neonblauer Knotenkette und passendem Liedstrich.

schwarz und blau black and blue DSC_0766{Blazer: H&M // Kette: Choies // Heels: Buffalo}

♡ ♡ ♡

 

Spotted: Traumhafte Lingerie

hübsche UnterwäscheKaufen
Jede Garderobe braucht eine solide Grundlage. Wenn diese einmal vollständig ist, lassen sich mit wenigen Extras ganz zauberhafte Outfits kreieren. Zu dieser Grundlage gehört für mich, neben hochwertigen Basics, vor allem qualitative Unterwäsche. Um das zu verstehen habe ich einige Zeit gebrauch, denn eigentlich erfüllt auch ein BH für sieben Euro seinen Zweck. Wer aber auf diesem Gebiet schon mal etwas mehr investiert hat, der weiß die hochwertigeren Teile definitiv zu schätzen, denn tatsächlich passen sie nicht nur viel besser, man hat auch um einiges länger seine Freude daran und muss nicht die Bügel nach der dritten Wäsche aus der Waschmaschine fischen.
Wichtig ist, dass man gründlich aussucht, dazu sollte man auch genügend Teile anprobieren, bis man ganz sicher ist, dass ein Modell perfekt passt – wir tragen ja auch keine Schuhe die zu groß oder zu klein sind. Wem das Einkaufserlebnis zu stressig ist, der bestellt online und probiert die Teile in aller Ruhe zuhause an. Édition Lingerie bietet da zum Beispiel ein gute Anlaufstelle mit einer großartigen Auswahl – für jeden Geldbeutel.

Tragen: Tipps und Tricks
Hat man das richtige Modell erstmal gefunden, gilt es perfekt zu kombinieren, denn erst wenn die Unterwäsche richtig ‘funktioniert’ fühlt man sich wirklich wohl. Dazu sollten Modelle mit aufwendiger Spitze und Rüschen nicht unter allzu eng anliegenden, glatten Oberteilen getragen werden, denn drückt zu viel durch, wirkt es schnell geschmacklos. Könnte es passieren, dass ein Träger durchblitzt, so wählt man am besten eine passende Farbe zum Oberteil. Klingt skurril, funktioniert aber bestens: unter hellen, leicht durchsichtigen Stoffen schwarze BHs tragen. Die zeichnen sich deutlich weniger ab, als helle Modelle.

Pflegen
Natürlich geht man mit Dingen, in die man mehr investiert hat auch behutsamer um. Gewaschen werden sollten unsere edlen Begleiter unbedingt mit ähnlichen Farben. Immer ein Wäschenetz verwenden und die Verschlüsse einhacken, damit sie nirgends hängen bleiben.

Welche Tipps und Erfahrungen habt ihr auf Lager? 

♡ ♡ ♡

 

Lieblingsstück & Frühlings-Strategie

LadylikeKaum hat der Winter den Rückzug angetreten, zieht er auch schon den Moment der Wahrheit nach sich. Denn während in der kalten Jahreszeit unsere Wintergeheimnisse gut verhüllt, unter dicken Oversize-Klamotten schlummerten, wird es nun immer schwieriger sie noch geheim zu halten: Unsere liebsten Problemzönchen! Der Plan lautete zunächst ungefähr so: „Nach Weihnachten mache ich Sport…“. Manche taten es wirklich – Anfang Januar meine ich mal etwas von furchtbar überfüllten Fitnessstudios gehört zu haben – bei anderen blieb es bei dem guten Willen. Nun denn, Problemzonen gibt es eben schon so lange wie die Menschheit. Da der Mensch an sich aber leider eher faul ist, müssen wir lernen mit ihnen zu leben. Strategie: Mogeln! (Dazu gibt es hier  übrigens ganz nette Tipps) Denn nicht umsonst bietet uns die Textilindustrie diese exorbitante Palette an Zeug, das zu kaschieren, verdecken und ablenken fähig ist. Doch bevor man sich auf die Suche begibt, muss man sich natürlich eingestehen, auf welche Bereiche man sich konzentrieren sollte.red coat asos Man kann das Feld aber auch von hinten aufrollen und wie bei jeder guten Kritik mit dem Guten beginnen, denn hat man erst seine Vorzüge definiert, kann man sich schön auf diese konzentrieren und muss sich nicht mit unangenehmen Tatsachen herumschlagen. Es ist nämlich auch hier alles eine Frage der Perspektive (sprich man führt sich nicht vor Augen, dass man einen dicken Hintern hat, sondern legt den Fokus zunächst auf seine hübschen Beine ;) Ich selbst gehe ganz gern von meiner Taille aus – eine Zone, mit der ich bisher ganz zufrieden bin, denk ich. Das erklärt auch meine Vorliebe für sämtliche high-waist Teile. Vorzugsweise Röcke. Ein Schwachpunkt ist meine Größe. Deswegen sind hohe Schuhe ein Muss. Manchmal frage ich mich, wie ich früher auf sie gänzlich verzichten konnte. Heute sind sie wahrscheinlich das Unentbehrlichste an meiner Garderobe.ladylikeladylikeladylike

♡ ♡ ♡

 

Vorfreude!

mrspex
Die lang ersehnten Sonnenstrahlen werden immer häufiger und wärmer, die schönen Tage locken nach Draußen. Es wird also höchste Zeit mir Mal Gedanken um eines meiner absoluten Lieblingsaccessoires zu machen: Sonnenbrillen! Sie sind zwar klein, haben aber eine riesige Wirkung auf das gesamte Outfit. Doch in welche Richtung soll der Look in diesem Sommer gehen? Ich habe mich schon mal auf Misterspex umgeschaut und meine Favoriten für dieses Jahr gekürt. Hop oder Top waren noch nie meine Stärke, also sieht es nun wieder ganz so aus, als würden zwei verschiedene – jedes jedoch auf seine eigene Weise fabelhafte – Looks das Rennen machen. Ein großer Freund von Formen und Farben bin ich ja schon immer gewesen. Doch ich glaube, ich komme dieses Jahr auf keinen Fall an den wunderbaren Cateye-Modellen vorbei. Eine der größten und von mir heiß begehrten Stilikonen – Olivia Palermo – greift bereits seit Jahren zu dem Vintage-Katzenaugen-Look und entscheidet sich überhaupt nur sehr selten für eine andere Brillenform.

Was meint ihr zu meiner Auswahl? Favoriten in Sicht?

♡ ♡ ♡

Capes, Ponchos und Käffchen…

Coffe and CapeEs ist wieder Klausuren- und Hausarbeitsphase – meine absolute Lieblingszeit im Semester. Spaß.
 Ziemlich fies ist vor allem, dass gerade jetzt, wo ich am meisten für die Uni tun muss, die ersten Frühlingstage kommen. Aber man sagt ja, Sauerstoff ist gut für’s Gehirn, deshalb gibt es zwischendurch mal ein Käffchen an der frischen Frühlingsluft. Es ist übrigens auch gerade die richtige Temperatur für mein Vintage-Poncho, das ich letztes Jahr in San Francisco gekauft habe. Ponchos und Capes werden gerade in der Modewelt übriges intensiv zitiert. Doch was ist eigentlich der Unterschied? Darüber habe ich heute mit einer Freundin philosophiert. Die Hypothese: ein Poncho hat was von einer Decke, die man sich quasi überwirft, während ein Cape angedeutete Ärmel hat, zum Beispiel in Form von zwei Löchern – oder so ähnlich. Habt ihr da bessere Definitionen? :)

Coffee to go♡♡♡

 

Primark – Bericht eines Wiederholungstäters

Midi Ringe von PrimarkVor einiger Zeit habe ich mir vorgenommen, Primark von meiner Shoppingliste zu streichen. Gründe dafür gibt es eigentlich mehr als reichlich: Die Qualität der Sachen lässt stark zu wünschen übrig, man verliert meist recht schnell die Freude an seinen Schnäppchen (gleichzeitig verlieren die Stoffe ihre Form)und von den Produktionsbedingungen will ich hier gar nicht erst anfangen. Wer dort schon mal etwas gekauft hat, der weiß genau, wovon hier die Rede ist. Der Primark-Shoppingtrip an sich ist ja schon ohne Gleichen: Überfüllte Umkleidekabinen, spezielles Klientel mit doppelten Kinderwagen und der beißende Geruch, der einem bereits beim Betreten des Ladens entgegenschlägt…
Scheinbar doch alles Argumente, die dazu veranlassen sollten, einen großen Bogen um diesen „Tatort“ zu machen? Doch Primark ist ein Bisschen wie Zucker, Alkohol und Autofahren. Alle wissen, dass es schadet und tun es trotzdem. Doch immerhin wissen sie (wir) es.
Als ich neulich zufällig vor dem Eingang zum “Billigpalast” stand, wollte ich zunächst stark sein… dann, nur mal kurz reinschauen… und dann…Statementkette PrimarkFazit: Wie bei allem sollte man auch bei seinem Klamottenkonsum versuchen, Mittelwege zu finden. Ich werde mir weiterhin zumindest keine „Wegwerfklamotten“ bei Primark kaufen, denn da investiere ich lieber etwas mehr und habe dafür länger Freude an meinen Sachen. Meiner Gesundheit, der Umwelt und den besseren Produktionsbedingungen kommt so auch etwas zugute. Und hin- und wieder mal ein Paar Accessoires… sind schon ok. Vor allem, wenn sie so hübsch sind :)Hausschuhe von PrimarkStrumpfhose mit Punkten von PrimarkWie steht ihr zu den Billigklamotten? Kauft ihr euch da das ein- oder andere Teil? Oder seid ihr unschuldig? 

♡ ♡ ♡

Pelziges Comeback

blue wall3Wie viel Zeit muss eigentlich vergehen, damit ein „historischer Abschnitt“ als Modeepoche gewertet wird? Die Neunziger waren die erste von mir erlebte Zeit, deren Modeerscheinungen erst unglaublich Hip, dann unvergleichlich peinlich und nun wieder in aller Munde sind. Ein Beweis dafür sind zum Beispiel diese flauschigen, pelzigen Stoffe, die bereits in den Neunzigern die Welt im Sturm eroberten. Ob als Schal, Mütze oder Pulli, selbstgestrickt oder gekauft – wenn du damals nichts davon in der Schule getragen hast, warst du ziemlich out. Doch irgendwann wendete sich das Blatt für die fluffigen Winterbegleiter und sie verschwanden von der Bildfläche. Heute – gute fünfzehn Jahre später – erleben sie ihr großes Comeback und die Modemeute nimmt sie wieder dankbar an.

furry jacket{flauschiger Blazer: H&M // Jeashemd: River Island // Jeas: BDJ // Boots Buffalo}

blue wall-001{Nietenarmband: Valentino Garvani // Sonnenbrille: Vintage // Kette + Tasche: Primark}

furry jacket H&M

♡ ♡ ♡

Häkel-Hobby: DIY Armstulpen

wolleDie Strick- und Häkelwut, von der unser Land vor ein Paar Jahren heimgesucht wurde, lässt auch in diesem Winter nicht nach. Zum Alltag gehören – nach wie vor – junge und alte Menschen, die in Zügen, Vorlesungssälen, Cafés und an anderen öffentlichen Orten munter die Strick- und Häkelnadeln schwingen. Spätestens seit auch die Herren der Schöpfung dieses Hobby für sich entdeckt und sogar Bücher dazu verfasst haben, hat Häkeln und Stricken nichts mehr mit der typischen Omabeschäftigung zu tun. Manchmal ist es tatsächlich ziemlich nützlich selbst Hand anzulegen, denn oft findet man im Laden nie so wirklich das, was man braucht. Vor allem, wenn man sich etwas ganz Bestimmtes in den Kopf gesetzt hat. Diese Problematik war auch der Ursprung meiner schwarzen Armstulpen aus weicher Merino-Wolle. 
Wer sich jetzt besonders motiviert fühlt, findet im heutigen Post auch eine kleine step-by-step Strickanleitung.häkelnArmstulpen

♡ ♡ ♡