Häkel-Hobby: DIY Armstulpen

wolleDie Strick- und Häkelwut, von der unser Land vor ein Paar Jahren heimgesucht wurde, lässt auch in diesem Winter nicht nach. Zum Alltag gehören – nach wie vor – junge und alte Menschen, die in Zügen, Vorlesungssälen, Cafés und an anderen öffentlichen Orten munter die Strick- und Häkelnadeln schwingen. Spätestens seit auch die Herren der Schöpfung dieses Hobby für sich entdeckt und sogar Bücher dazu verfasst haben, hat Häkeln und Stricken nichts mehr mit der typischen Omabeschäftigung zu tun. Manchmal ist es tatsächlich ziemlich nützlich selbst Hand anzulegen, denn oft findet man im Laden nie so wirklich das, was man braucht. Vor allem, wenn man sich etwas ganz Bestimmtes in den Kopf gesetzt hat. Diese Problematik war auch der Ursprung meiner schwarzen Armstulpen aus weicher Merino-Wolle. 
Wer sich jetzt besonders motiviert fühlt, findet im heutigen Post auch eine kleine step-by-step Strickanleitung.häkelnArmstulpen

♡ ♡ ♡

DIY: Kalender 2014

DIYBekanntlich ist ja Ordnung das halbe Leben – Chaos aber, die andere Hälfte. Um diese Balance halten zu können, bin ich auf meinen Kalender nahezu verzweifelt angewiesen. Und während alle Welt mittlerweile sein Leben digital organisiert, will ich nach wie vor nicht auf das gute, altbewährte Papier verzichten. Mein Kalender ist nicht nur mein täglicher Begleiter, sondern auch ein wunderbares Büchlein voller Erinnerungen, denn irgendwann bürgerte sich die Gewohnheit ein, sämtliche Eintrittskarten, Flugtickets, einige Fotos und anderen Krimskrams darin einzukleben und zu sammeln. Ein kleines schwarzes Büchlein wurde da schnell nicht als der Wichtigkeit gemäß empfunden und ich nahm mir vor, mein Organisations- und Erinnerungsarchiv persönlich zu gestalten (z.B. 2013). Natürlich kann man sich einfach einen hübschen Organizer kaufen, lieber ist mir persönlich jedoch etwas, was man genau so gestalten kann, wie man es haben möchte. Und um einiges günstiger ist es obendrein.diyKalender 2014Welche Art des Organisierens bevorzugt ihr? Papier oder digital? Oder braucht ihr gar keinen Kalender, weil ihr alles im Kopf habt?

♡ ♡ ♡

 

Häkel-Hobby: DIY Armstulpen

wolleDie Strick- und Häkelwut, von der unser Land vor ein Paar Jahren heimgesucht wurde, lässt auch in diesem Winter nicht nach. Zum Alltag gehören – nach wie vor – junge und alte Menschen, die in Zügen, Vorlesungssälen, Cafés und an anderen öffentlichen Orten munter die Strick- und Häkelnadeln schwingen. Spätestens seit auch die Herren der Schöpfung dieses Hobby für sich entdeckt und sogar Bücher dazu verfasst haben, hat Häkeln und Stricken nichts mehr mit der typischen Omabeschäftigung zu tun. Manchmal ist es tatsächlich ziemlich nützlich selbst Hand anzulegen, denn oft findet man im Laden nie so wirklich das, was man braucht. Vor allem, wenn man sich etwas ganz Bestimmtes in den Kopf gesetzt hat. Diese Problematik war auch der Ursprung meiner schwarzen Armstulpen aus weicher Merino-Wolle. 
Wer sich jetzt besonders motiviert fühlt, findet im heutigen Post auch eine kleine step-by-step Strickanleitung.häkelnArmstulpen

DIY: Eis am Stiel + Ehrliche Worte

Ice Cream

Eine kleine Geschichte über die wunderbaren, besonderen, manchmal außergewöhnlichen, unnötigen und dennoch hübschen Küchenutensilien: Jeder hat sie zuhause. Sie sind ganz nett anzusehen, bunt und so speziell, dass sie kaum mal zum Einsatz kommen. Selbiges Schicksal hatte ich schon fast meinen zauberhaften IKEA-Eisförmchen zugeschrieben, die ich von einer Freundin geschenkt bekommen habe. Ich habe mich wirklich über das Geschenk gefreut, jedoch leicht bezweifelt, dass ich jemals den Weg in das Küchenreich finde, um die schmucken Teilen mal auszuprobieren. Und doch…
Nein, das wird jetzt keine Geschichte darüber, was ich denn für eine überragend begabte Hausfrau bin. Das wisst ihr. Und nein, sie endet auch nicht mit den Worten “das slbstgemachte Eis war super, super, suuuper lecker” (Dinge die man sagen muss, denn man hat ja nun schließlich Kraft und Mühe investiert). Nein. Es hat tierisch Spaß gemacht und gar nicht mal sooo…. gut geschmeckt :)
Das üben wir dann noch mal. Aber eine großartige Idee für den Sommer ist es unbestritten.
Ice CreamIce CreamIce Cream

♡♡♡

A Girls Weekend

Ein perfektes Wochenende beginnt idealerweise mit einem ausgiebigen Frühstück, mit der besten Freundin an deiner Seite :) Das und andere schöne Kleinigkeiten konserviert in 6 Insta-Momenten…
cosmetic-bagbreakfastNach längerer Suche bin ich gestern meinem neuen Kosmetiktäschchen begegnet – wer hätte es gedacht: bei Claire’s…
chanelmacaronsPremiere: Zum ersten Mal habe ich mir einen Chanel-Lippenstift gegönnt – die Textur ist einmalig, er fühlt sich an wie Seide auf den Lippen…müslidecorationDIY: Neuerdings baumeln fluffige Blumen aus Seidenpapier auf meiner Zimmerdecke :)

Was waren Eure Highlights diese Woche? Und was ist Eure Geheimformel für ein wunderbares Wochenende?

♥ Follow me on Instagram: lunaspictures ♥

♡ ♡ ♡

Nehmt eure Fotos in die Hand…!

Zugegeben, ich bin nach wie vor kein großer Freund von New Years Resolutions. Dennoch ist mir noch ein Vorsatz eingefallen, oder bleiben wir besser bei der Bezeichnung “Vorhaben”, welches ich dieses Jahr gerne in die Tat umsetzen würde. Der Ursprung der folgenden Idee ist allen bestens bekannt. Wir machen das ganze Jahr lang unzählige wunderbare Bilder, sei es mit unseren Iphones oder Kameras – und was passiert? Meist bleiben die wunderschönen festgehaltenen Momente und Erinnerungen in den unendlichen Weiten unserer Festplatten verschollen. Schade eigentlich, dass der Mensch sich mehr und mehr von den guten, alten ausgedruckten Fotos entfernt… Ist es doch immer wieder schön und witzig die Fotoalben unserer Kindertage durchzublättern….
Somit sollen dieses Jahr um einiges mehr Fotos gedruckt, gerahmt, geklebt und in den Händen gehalten werden – auf Papier versteht sich :)
Eine weitere schöne Lösung, seine Lieben von den Wänden lächeln zu lassen bieten schöne Fotokalender. Einfach 12  Bilder aus dem letzten wunderbaren Urlaub innerhalb des Kalenders auf 12 Monate verteilen, über den Schreibtisch hängen und dem Alltag entfliehen… Hach…DSC_0070Das Schöne an der Sache ist, dass man so unzählige Möglichkeiten hat, bleibt nur noch sie wahrzunehmen. Also dann noch mal auf ein BILDhübsches 2013 :)

♡ ♡ ♡

DIY 2013

DIY - KalenderVoller Erleichterung durfte die Menschheit feststellen, dass der so gern und häufig zitierte Weltuntergang ausblieb. Das Leben geht munter weiter und in diesem Sinne möchte ich Euch allen ein glückliches, abwechslungsreiches und erfülltes neues Jahr wünschen!

Am Anfang eines jeden Jahres quält sich der Mensch wie gewohnt mit den teuflischen “guten Vorsätzen”, welche meist eigentlich nur Einschränkungen verursachen, die wie eine dunkle Wolke über der eigenen Lebensfreude hängen – bis sie schließlich früher oder später ja doch verworfen werden. Ja, ihr habt richtig gemerkt, nie zuvor habe ich so verschwindend wenig von diesen “guten Vorsätzen” gehalten wie dieses Jahr. Vielmehr glaube ich dagegen an “gute Vorhaben”. Kleine, umsetzbare Schrittchen zum Glücklichsein. So werde ich versuchen, 2013 den kleinen Dingen noch mehr Beachtung zu schenken als zuvor. Dingen, wie z.B. dem Duft eines Gewitters etwas bewusster Beachtung zu schenken, mehr zu lachen, unbedingt wieder anfangen Briefe zu schreiben… Zugegeben, ich bin ein hoffnungsloser Romantiker. Zum Glück.

Gleich zum Jahresstart gibt es auch schon das thematisch passende DIY-Projekt :)
Da ein Kalender zu den Dingen in unserem Leben gehört, die wir besonders häufig in die Hände nehmen, finde ich es sehr schön, ein persönliches Exemplar mit sich zu führen. Schon seit einigen Jahren kaufe ich mich dazu einen ganz simplen Buchkalender und dann wird gebastelt, was die Klebertube so hergibt.Kalender DIYAm liebsten mache ich einen Umschlag aus einem schönen Stoff. Darauf kommen Bilder, Perlen, Sticker… ect.DIY - KalenderUnd hoffentlich werden dann nach und nach die Seiten mit zauberhaften Erinnerungen gefüllt :)

Wie steht ihr denn zu guten Vorsätzen? Gelingt es euch diese durchzuziehen? Oder bleiben sie bis zum schließlichen Bruch bloß eine Belastung?

♡ ♡ ♡

DIY: Christmas-Statement-Kette

Heiligabend steht vor der Tür und dass wir nichts zum Anziehen haben, versteht sich von selbst. Wenigstens das Schmuckproblem ist schnell gelöst: einfach mal ein Paar kleine Weihnachtskügelchen vom Baum mopsen und sich um den Hals legen. christmas…ruhig klotzen statt kleckern :)Statement Kette…et voila!
Übrigens, wie gefällt euch meine neue Frisur? :)

♡ ♡ ♡

BLOG-GEBURTSTAG – Lunas Showroom wird heute 1 Jahr Alt!

Hallo meine lieben Leser!
Ganz genau heute vor einem Jahr öffnete LUNAS SHOWROOM zum ersten Mal seine Online-Türen. Unglaublich, wie schnell so ein Jahr vergeht. Ich weiß noch genau wie ich damals angefangen habe, ich hatte zwar viele Ideen, doch eigentlich wusste ich noch nicht so recht, wo es denn eigentlich hin gehen wird. Mit den Wochen und Monaten füllte sich mein kleiner SHOWROOM mit Fashion- und Beauty-Impressionen, begleitet von meinen liebsten Orten, wie Shops und Cafés, vielen schönen Kleinigkeiten und tollem Vintage-Kram.
BloggeburtstagGerade den Fashion-Teil möchte ich im kommenden Jahr weiter ausbauen. Dabei geht es mir – nach wie vor – um Spaß an der Mode und an den Möglichkeiten, die einem innerhalb der Modewelt zur Verfügung stehen. Mein Ziel ist es, einen kleinen Schritt neben dem Mainstream zu stehen, denn irgendwie ist es doch schade, seine Individualität unter einer Komplett-Schicht des aktuellen Zara-Lookbooks zu verstecken. Mal sehen, wie mir das gelingt :) – um Missverständnisse zu vermeiden: Zara ist in Maßen wirklich wunderbar – !

Jedoch das Wichtigste in diesem SHOWROOM seid IHR! Und zwar jeder einzelne von Euch! Ich bedanke mich aufs Herzlichste bei allen, die mich unterstützen, die täglich bei mir vorbei schauen. Ich freue mich riesig über all Eure lieben Kommentare und Mails! Ihr seid die besten Leser der Welt! Ich hoffe, Ihr werdet mich auch im nächsten Jahr fleißig begleiten und mich mit euren Kommentaren erfreuen!

1 ♡ ♡ ♡  Dank, eure Luna.