I promise….

Paris, my Love...

…Mit diesem Zitat endet die kleine Reihe meiner Paris-Looks. Es ist übrigens kein Zufall, dass ich überwiegend Kleider getragen habe. Kein anderes Kleidungsstück ist so herrlich unkompliziert. Praktisch sind Kleider daher gerade für den Urlaub. So muss nicht großartig kombiniert werden und das Outfit steht mit nur einem einzigen Kleidungsstück (eine tolle Kleiderauswahl gibt es etwa hier)
Nun wird es aber höchste Zeit, wieder in der Realität anzukommen. Doch allzu schlimm ist das auch nicht, immerhin steht meine liebste Jahreszeit vor der Tür. Aber alles zu seiner Zeit. Ich möchte ja niemandem die Sommerlaune vermiesen :)

un cafe a paris

Crop Top: H&M
Rock: Choies
Tasche: Monki
Sandalen: DKNY
Brille: Prada

♡ ♡ ♡

Paris Patterns

monmartre

Im Leben eines jeden von uns gibt es immer wieder Orte, Dinge und Menschen, die einen unglaublich inspirieren, einem Kraft und neue Energie schenken. Ein solcher Ort ist für mich gerade – Paris. Eine Stadt mit einem unnachahmlichen Charme, in der jeder Atemzug mit Kreativität und einem Gefühl der grenzenlosen Möglichkeiten erfüllt…

monmartremonmartrehaarschmuck

Kleid: More & More
Sandalen: DKNY
Tasche: Monki
Haarschmuck: ASOS

♡ ♡ ♡

L’inspiration…

girl in Paris

A balcony in Paris

Bonjour aus Paris! Bevor der Ernst des Lebens beginnt bin ich noch mal schnell verreist. Vor sieben Jahren war ich das letzte Mal hier und habe die Stadt stets mit positiven Emotionen verbunden und mit guter Erinnerung in meinem Herzen getragen. Umso schöner ist es, diese nun wieder aufleben zu lassen. Allerdings gibt es zu meinem ersten Parisbesuch einen feinen, entscheidenden Unterschied. Dieses Mal habe ich mich gegen ein Hotel entschieden. Stattdessen fand ich über Airbnb eine wunderschöne, kleine Wohnung in Monmartre – eine wunderbare Entscheidung, die mich an einen fabelhaften, inspirierenden Ort gebracht hat. Eine gute Art und Weise, sich Ideen zu holen, um seinem Alltagsleben zuhause etwas Frische zu verleihen.

TeacupsAudrey Hepburn StyleHats 

Wer nun zu neuem Tatendrang angeregt wurde und sein Zuhause ernsthaft in Angriff nehmen möchte, kann sich auf immowelt.de einige nützliche Tipps rund um die Einrichtung holen. Mal sehen, was ich bei mir nun umkrempeln werde…

…Aber zuerst…genieße ich meine Zeit in der wunderbaren Stadt….

 

Next Stop: Vacation

green travelDa waren wir nun also, am Frankfurter Flughafen, wo man uns ganz subtil nahelegte, dass wir es uns abschminken können, noch am selben oder selbst nächsten Tag zu fliegen, da alles ausgebucht sei (Last Minute, *hust*). Da das Ziel ja nach wie vor nicht klar definiert war, hatten wir auch nichts dagegen, uns in irgendeinen Zug zu setzten oder schließlich auch ins Auto und einfach mal der Nase nach los zu fahren. Gelandet sind wir nun doch im ICE nach Düsseldorf, wo am nächsten Tag unser Flug nach – Trommelwirbel – Fuerteventura ging (Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg). Und so flogen wir den Sonnenstrahlen entgegen und überbrückten geschickt ein Paar verregnete deutsche Tage.

Fuerteventura

Zufällig ist mir aufgefallen, dass Chaos mein zweiter Vorname sein könnte und so beschloss ich für die nächste Reise meine Travel-Strategie zu überdenken. Dabei ist mir eine Liste von Dingen eingefallen, die ich dringend benötige, um mich beim Verreisen als Travel-Vollprofi zu tarnen. Dies fängt mit einer hübschen Hülle für meinen Reisepass an, die den ollen Reiselappen nämlich gleich so unglaublich ”professionell” aussehen lässt. Außerdem sehr wichtig und dringend inventurbedürftig: die Reise-Kosmetiktasche, prall gefüllt mit allem möglichen, was der Dehydration im Flieger entgegenwirkt: Lippenpflege, Augencreme, Handcreme, Augentropfen, ect. Und Natürlich Socken gegen kalte Füße :) Das alles sollte dann in einer robusten und praktischen Tasche (solche bietet unter anderem stilwahl.de – Der Aunts and Uncles-Online-Shop) seinen Platz finden. Außerdem auf der Liste: eine Bikinitasche. Eines dieser wasserdichten Exemplare, die sich herrlich dazu eignen, nasse Badesachen sicher im Koffer zu verstauen. Was mich auch zu meinem letzten Punkt bringt. Mein aktueller Kurztripp-Koffer ist – nennen wir es – nicht das ”Gelbe vom Ei”. Ganz schön finde ich diese kleinen, wendigen Hartschalenkoffer, die nach und nach mit Stickern übersät werden und so gleich einen ”weit gereisten” Eindruck vermitteln. So einer wird nun wohl auch zugelegt :)vacationCoralejo

Verratet mir eure unschlagbaren Reisetipps!
Seid ihr penibel durchorganisiert oder entpuppen sich eure Trips – ähnlich wie bei mir – stets als Chaos-Veranstaltungen?

♡ ♡ ♡

 

 

Travel. Destination: Unknown

last minute

Wenigstens ein Mal im Leben muss man einfach die Koffer packen und ohne den blassesten Dunst eines Plans zum Flughafen fahren. Genau das habe ich letzte Woche mit einer Freundin gemacht. Wir waren für alle Ziele offen, egal ob Nord oder Süd. Der Koffer gab alles her, von Regenjacke und Schirm bis hin zum Bikini und zur Sonnencreme. Zwar haben uns so gut wie alle von der super-last-minute Idee abgeraten, aber wir wollten es unbedingt selbst testen.

Last Minute is Dead!

Die Warnungen haben sich – wie eigentlich schon erwartet – bestätigt. Weniger Spaß hatten wir deshalb jedoch keinesfalls. Fest steht, wer sparen möchte, bucht am besten weiiiiiit im Voraus. Das ist günstiger, man kann gezielt die Sachen mitnehmen, die man in seinem Urlaub brauchen wird und sich schon seelisch auf seine Auszeit einstimmen. Dennoch möchte ich keine Sekunde unseres kleinen Chaos-Trips missen.

Wo es denn schließlich hinging? Bleibt dran!

 

♡ ♡ ♡

 

 

Fleur Du Mal / NYC

Fleur du mal

Pünktlich zu Ostern gibt es noch mein absolutes New-York Highlight. Während meines Aufenthalts im Big Apple hatte ich die glückliche Gelegenheit einen Blick in das Studio der Designer von Fleur Du Mal zu werfen. 2012 von Jennifer Zuccarini gegründet spezialisierte sich das New Yorker Label zunächst auf luxuriöse Lingerie – seit einiger Zeit kommen aus dem Hause aber auch traumhafte – und um dem Grundgedanken treu zu bleiben, leicht verruchte ready-to-wear Teile.Ich hoffe, dass die Bilder auch nur einen Hauch der Kreativität und Inspiration vermitteln, die in der Luft der Studios schweben. Von der Einrichtung bis hin zur gesamten Atmosphäre und Freude – eine Explosion des guten Geschmacks, der Anmut und hoher Kunst.Fleur du mal Fleur du mal atelierFleur du malFleur du mal

 

♡ ♡ ♡

 

In My Bag…

in my bag

Die Handtaschen der Frauen bieten immer wieder eine fruchtbare Grundlage für Anekdoten. Ein russischer Comedian merkte mal an, wenn ein Atomkrieg ausbrechen sollte, würde eine mit einer einzigen Clutch ausgerüstete Frau locker 2 Wochen überleben. Mit einer größeren Tasche – 2 Jahre. Und wenn sie zu dieser Zeit mit ihrem Koffer im Urlaub ist, kann sie gleich für die nächsten 6 Jahre auswandern, sie hätte ja ihre ganze Welt kompakt im Koffer verstaut bei sich.
Mir sagte ein Bekannter mal: Luna, das ist keine Handtasche, es ist eine ganze Wohnung! Stimmt nicht – und hier der Beweis. Bei mir habe ich zumindest immer nur das Nötigste und Nützlichste: Schirm, Sonnenbrille, etwas Geld, Krimskrams… 
Ich mag es übrigens, wenn sich Dinge, die man besonders häufig in die Hand nimmt, besonders gut anfühlen oder besonders hübsch sind :) Deshalb bin ich schon seit Ewigkeiten auf der Suche nach einem neuen Portemonnaie, bisher erfolglos. Wem noch die passende Tasche zum Packen oder gleich das ganze Outfit fehlt, der wird im Limango Outlet fündig und spart dabei auch noch ordentlich Geld.

 

♡ ♡ ♡