Summertime Sadness

Es gibt Zeiten, in denen man Prioritäten setzten muss. Und sich selbst an den Schreibtisch. Und es scheint, als würde es niemals enden… Es ist unumstritten, Pflichten muss nachgegangen werden. Dem Verstand ist es völlig klar, doch die Seele flüchtet in die Welt der Träume, um sich am Leben zu halten. Leider kann ich aufgrund besagter Prioritäten kaum das schöne Wetter genießen, und so beginne ich zu träumen…

…ich träume ….

…von völlig unbelasteter Leichtigkeit….
…von wunderbaren Momenten mit liebsten Menschen in der Natur…
…vom romantischen Paris…. ♡ Fernweh…♡
…vom Ausführen traumhafter Kleider…
…von romantisch geflochtenen, langen Haaren…

…wie endlos diese Liste doch weitergeführt werden könnte. Doch das gute ist, dass man noch träumen kann. Und ich bin so sicher, wenn man Träume hat, gehen diese auch eines Tages in Erfüllung. Alle :)

Bilder : we ♥ it

♡♡♡

Advertisements

6 Gedanken zu „Summertime Sadness“

  1. Naja, je mehr Pflichten wir nachkommen und erfüllen, desto besser fühlen wir uns dabei, die Träume zu genießen, oder? Und desto einfacher können wir uns Träume erfüllen :) Liebe Grüße!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s