Winterjacken-Wahnsinn

red coatDie letzten drei oder vier Jahre etwa, boykottierte ich Winterjacken. Ich weigerte mich einfach, mir welche zuzulegen. Getragen habe ich in den kalten Monaten alle möglichen abgewetzten, zig Mal ausgemisteten Exponate, bei deren Anblick meine liebe Mutter die Hände über ihrem Kopf zusammenschlug (siehe z.B. hier). Gründe dafür gab es mehr als reichlich. Nehmen wir zum Beispiel den preislichen Faktor. Eine Winterjacke ist meist eine Investition, die möglichst lange halten und einen im Idealfall den einen oder anderen Winter begleiten sollte. Man trägt sie jeden Tag. Um sich daran auch noch nach drei Monaten erfreuen zu können, muss es sich schon um eine ziemlich große Liebe handeln. Meist kann man den Lumpen jedoch nach kürzester Zeit nicht mehr sehen. Und da haben wir das Problem. Man hat einen Haufen Geld ausgegeben, für etwas, was man schnell nicht mehr mag. Abgesehen davon sind Winterjacken auch nicht besonders schmeichelhaft. Von Michelin-Männchen, über den Windbeutel bis hin zum Schneemann – hat es schon alles gegeben… Kennt ihr das auch?red coatUnd dann diese ewig vertretenen Winterfarben. Schwarz. Grau. Dunkelblau. Khakigrün – immerhin, danke an dieser Stellen an die millionenfach vertretenen Parkas. Individualismus und so.
Dieses Jahr beschloss ich mich meinem Jacken-Trauma zu stellen und bestellte diesen knallroten Oversize-Mantel. Erfüllt von der festen Überzeugung, er würde mir sowieso nicht gefallen – aber ich könnte ihn ja wenigstens mal anprobieren…red coatDas Ende vom Lied war – Liebe.red coatheels{Mantel ASOS (hier) / Heels: ASOS / Jeans: Zara / Beutel: Monki / Accessoires: Vintage}

♡ ♡ ♡

 

Advertisements

7 Gedanken zu „Winterjacken-Wahnsinn“

  1. Mir geht es genauso! Ich trage auch im Winter dünnere Übergangsmäntel, weil es einfach keine schönen Wintermäntel gibt. Deinen roten Mantel finde ich klasse! Steht dir ausgezeichnet.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Paetzi

    Gefällt mir

  2. Hey :)

    Ich finde deine Outfits im allgemeinen sehr schön! Da ich rot liebe :) kann ich nur Sage … Toller Mantel! Ich trage im Winter auch gerne dünnere Jacken und kombiniere dazu einen dicken Pulli und Schal. So sieht es stylisch aus und man wird dennoch nickt krank. Ich habe nun auch einen blog und vor kurzen erst begonnen…schaut doch mal vorbei. Würde mich freuen : http://fashionstylebyjohanna.blogspot.de

    LG

    Gefällt mir

  3. achja, winterjacken sind schon ein graul, ich bin auch NIE zufrieden mit den modellen, die ich kaufe! man muss sich wohl entscheiden: warm ODER schön^^ dein roter mantel ist wunderhübsch, aber warm sieht er leider auch nicht aus :D

    toller blog und schöne fotos!!

    Gefällt mir

    1. Danke Malina!
      Man glaubt es kaum – aber vom Wärmegrad ist der Mantel sogar echt ok. Ich nehme an, das liegt unter anderem am Wollanteil – und wenn alle Stricke reißen, ist er ja weit genug, um ganz viele warme Pullis drunterzuziehen ;-)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s