How I Shop

H&M Ohrringe

Ich kaufe mir nichts mehr. Zumindest muss dieser Eindruck bei denjenigen entstehen, die mich auf meinen Shoppingtouren begleiten. Nein. So ganz stimmt es natürlich nicht. Tatsächlich handelt es sich bei diesem Kaufverhalten um einen gewissen Schutzmechanismus. Ohne es selbst zu bemerken, habe ich seit einiger Zeit aufgehört mir Dinge überstürzt und spontan zu kaufen. Und diese Strategie hat sich bisher gut bewährt: Wenn ich etwas sehe, das mir gut gefällt, egal ob es sich dabei um Ohrringe, ein größeres Kleidungsstück oder Schuhe handelt, lasse ich es zunächst im Laden. Merke ich einige Zeit später (egal ob es sich dabei um Stunden oder Tage handelt), dass mir das Teil wirklich fehlt, gehe ich zurück und kaufe es. Wenn ich es allerdings einfach vergesse, bedeutet es, dass das Teil einfach nicht das richtige war. So schütze mich vor lästigen Fehlkäufen. Bisher geht diese Taktik wunderbar auf. Ähnlich ging es mir auch mit diesen bombastischen Ohrringen von H&M. Ganze drei Mal hatte ich sie in der Hand und legte sie immer wieder zurück. Mit jedem Mal fielen mir immer mehr Möglichkeiten ein, diese zu kombinieren. Das war das Zeichen, dass ich sie haben musste. Ein Kauf, den ich sicher nicht bereuen werde… :)

layersPrada Sonnenbrille

Ohrringe: H&M
Sonnenbrille: Prada
Parka: Topshop
Kleid: Monki
Schuhe: Akira
Gürtel: American Apparel
Tasche: See by Chloe

♡ ♡ ♡

 

Advertisements

4 Gedanken zu „How I Shop“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s