Osterhasen und Weihnachtsspeck

hyazinthe

Der Frühling kommt! Nein, ich habe nicht den Verstand verloren. Vielleicht handelt es sich hier auch um Wunschdenken. Aber wenn ich die ersten Hyazinthen und Tulpen in den Läden sehe, dann steigt immer die Vorfreude. Und mit ihr auch die Lust, sich etwas gesünder zu ernähren. Weil doch auch die Bikinifigur irgendwann wieder da sein muss. Sabotiert wird dieses Projekt durch die Ostersüßihkeiten, die gerade wieder so langsam die Supermarktregale füllen. Und wenn man – so wie ich gerade, über meiner Masterarbeit, seine Tage größtenteils am Schreibtisch oder generell mit der Nase in Büchern verbringt, ist es mit der gesunden Ernährung natürlich alles noch schwieriger.
Deshalb versuche ich meinen Heißhunger auszutricksen, indem ich zwischendurch langsam ein Glas Wasser trinke oder die Süßigkeiten mit frischem Obst ersetze. Am liebsten esse ich ganz farbenfrohe Früchte, wie Heidelbeeren oder Granatapfel, das hebt auch die Stimmung an grauen Wintertagen.
Diese nützlichen Tipps, die mir bisher ganz gut helfen sowie hilfreiche weitere findet ihr zum Beispiel 
hier.
Wie schafft ihr es nach der Weihnachtsschlemmerei die Ernährung in den Griff zu bekommen? Hattet ihr diesbezüglich gute Vorsätze, die ihr halten konntet?

obst♡ ♡ ♡

Advertisements

4 Gedanken zu „Osterhasen und Weihnachtsspeck“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s