Einfach mal radeln :)

afterlight

Mit breitem Grinsen im Gesicht düse ich mit dem Fahrrad durch Paris. An der Seine entlang, am Eiffelturm vorbei… Und genau das scheint hier jeder zu tun. An jeder Ecke gibt es Leih-Bikes. Unter dem Schlagwort „Vélib’“ (eine Fusion aus vélo = Fahrrad und liberté = Freiheit) will die Stadt Paris die Bürger zum Radeln animieren und so zur Verbesserung der Luftqualität beitragen.
Der Ausleihvorgang ist etwas kompliziert, doch hat man erstmal den Durchblick, so klappt’s ganz easy. Man kauft sich z.B. ein Tagesticket (aktuell für 1,70€), dann wird je 30 Minuten eine Gebühr fällig. Die erste halbe Stunde ist frei, die zweite kostet 1€, die dritte +2€, ab der vierten +4€(!). Der Clou: Mt dem Tagesticket kann man in der Spanne von 24 Stunden so oft ein Bike leihen, wie man möchte. Um günstig Fahrrad zu fahren sollte man also im Idealfall das Rad jede halbe Stunde wechseln, und so die ersten kostenlosen 30 Minuten pro Rad nutzen. Das ist auch kein Problem, denn wie bereits erwähnt, die Stationen sind wirklich an jeder Ecke. Wer sichergehen möchte, kann sich die App „Vélib’“ aufs Handy laden, dort werden alle Fahrraddocks in der Umgebung angezeigt.
Die Räder sind robust und bequem. Allerdings nicht besonders chiq. Mein Traumrad wäre eher bunt und im retro-Look, vielleicht etwas im Beachcruiser-Stil, wie meine Auswahl unten zeigt.

Vaola

#1 VIA reidcycles // #2 VIA vaola // #3 VIA beachcruiser

 ♡ ♡ ♡

Advertisements