Cosmopolitan: Prix de Beauté 2016

Prix de Beauté mit Vanessa Fuchs
Jedes Jahr zeichnet die Zeitschrift Cosmopolitan Beauty-Neuheiten mit ihrem begehrten „Prix de Beauté“ aus. Bereits seit einigen Jahren geschieht dies im Wiesbadener Kurhaus. Am vergangenen Montag durfte ich der glamourösen Preisverleihung beiwohnen. Dabei verriet mir Anja Delastik, Chefredakteurin der Cosmopolitan, auf welche Beauty-Produkte sie in letzter Zeit setzt: „Ich mag die Kombination aus rotem Lippenstift und schwarzem Eyeliner“. Für diesen Look hat sie sich auch an dem Abend des Prix de Beauté entschieden.
16 Produkte bekamen aus rund 500 Einreichungen an dem Abend den Siegel. 9 Juroren kürte die Gewinner. GNTM-Gewinnerin der letzten Staffel, Vanessa Fuchs, überreichte den Vertretern der Gewinnerfirmen die Preise – und glänzte selbst in einem Traum aus Spitze von Ewa Herzog Berlin. Meine drei Lieblinge, die Besten unten den Besten aus meiner Sicht sozusagen, seht ihr unten.
Lieben Dank für das Foto von Vanessa und mir an Jo. alaia parfume

Der Duft des Pariser Couturiers Azzedine Alaia überzeugte mich durch seine Unverkennbarkeit mit Lederakkorden, Freesie und rotem Pfeffer.

artdeco eyebrow kit

Neben einem ebenmäßigen Teint sind Augenbrauen die wichtigste Grundlage des Makeups. Der Eyebrow-Kit von Artdeco ist dabei eine große Hilfe.

olympia pacco rabane

Und wieder ein Duft. Olympéa von Paco Rabanne ist mein Favorit für den Frühling.


♡ ♡ ♡

Morgenstunden in Paris…

 

JARDIN1Ganz ohne Hektik habe ich beschlossen, Paris Stück für Stück kennenzulernen. Mittlerweile habe ich bereits die ruhigen, schönen Gärten der Stadt sehr ins Herz geschlossen. Am schönsten sind sie ganz früh am Morgen, wenn die Sonne gerade aufgegangen ist. Dann sind sie noch menschelnleer und idyllisch. Hier bin ich zu eiem wahren Frühaufsteher geworden, denn je früher man in Paris loszieht, desto länger hat man die Stadt „für sich allein“. Die Straßen füllen sich gewöhnlicherweise erst am späten Vormittag, die Geschäfte öffnet etwa gegen elf Uhr. Vor dieser Zeit schienen auch die Touristen noch ihre Hotelzimmern nicht zu verlassen.
Ein weiterer Vorteil des frühen Aufstehens liegt ganz unbestritten auch darin, der unerträglichen Hitze zu entfliehen, mit der Paris mich empfangen hat.
Diese Aufnahmen sind vor wenigen Tagen im Jardin de Luxembourg entstanden, an einem meiner Lieblingsorte „unterhalb“ der Seine.JARDIN de Luxembourga well

♡ ♡ ♡

Vienna Moments #2

Wien

Vier Tage war ich in Wien, die wie eine Stunde verpufften. Eine Zeit voller intensiver Eindrücke, Kultur und wunderschöner Momente.

Schmetterlingshaus mit atemberaubender Architektur // Paparazzifoto bei Gucci // Museumsquartier // Shopping // Schloss Belvedere // Ja, wieder Süßes :) // Sightseeing // Kaffe im Café Sperl // Traumhafte Schaufenster

♡ ♡ ♡

Vienna Moments #1

Wien collage-002

Mit der Reise nach Wien habe ich mir einen kleinen Traum erfüllt. Die Stadt hat mich mit warmen Sonnenstrahlen und den ersten richtig warmen Tagen in diesem Jahr aufgenommen. An manchen Ecken erinnerte mich Wien an Paris – die süßen Cafés, die kleinen Läden in den Seitengassen, die prunkvollen Bauten. Während der Reise ist eine kleine Reihe von Eindrücken entstanden, die ich hier teilen möchte.

Gut gepackt: Sonnenbrillen & Co. // Traumhafter Ausblick über den Wolken // Imbiss zwischendurch: Café Francais // Wandgemälde in der Karlskirche // In den Straßen von Wien // Die ersten Kirschblüten für mich in diesem Jahr // Ein Traum für Naschkatzen // Straßenbahn // Hotel Prinz Eugen

♡ ♡ ♡

Time To Travel!

Vienna

Es ist endlich wieder soweit! Ich packe wieder meine Koffer. Lange Wochen Schreibtisch-Sklaverei liegen hinter mir und siehe da, ein Lichtblick. Es geht in die wunderschöne Stadt Wien! Und es wurde auch langsam höchste Zeit. Schon ewig steht Wien auf meiner „Cities-to-visit-Liste“. Am Samstag geht es los. Ich zähle schon die Stunden :)
Was darf ich mir auf keinen Fall entgehen lassen?
Alle Bilder via Pinterest.

♡ ♡ ♡

Style Your Home About 1800

Zitat Goethe

Alte Dinge faszinieren mich. Das Krachen der Dielenböden, die mit jedem Schritt Jahrhunderte alte Geschichte atmen. Verschnörkelte Sekretäre, an denen früher vornehme Damen ihren Liebsten lang ersehnte Briefe schrieben. Prunkvolle Sofas, mit samtigen, bunten Polstern – all das ist von einer unfassbaren Magie umgeben. Umso wertvoller ist es, dass diese Schätze bis heute, hier und da, erhalten geblieben sind.

Goethehaus Frankfurt

Um meine Masterarbeit etwas in die Gänge zu bringen, suchte ich vor einigen Tagen im Frankfurter Goethe-Haus nach Inspiration. Und ja, in den letzten Worten steckt auch eine kleine Entschuldigung für meine Abwesenheit hier in der letzen Zeit. Zumindest zum Teil.

Goethehaus Frankfurt

Dabei ist mir aufgefallen, wie wenig sich doch in der Einrichtung in den letzten gut 200 Jahren verändert hat. Oder sind die „Trends“ einfach zurückgekehrt? Vielleicht entspringt dieser Eindruck gar meiner eigenen Subjektivität?

Goethehaus ffm

Wie dem auch sei, auf mich wirkte der Ort sehr inspirierend. Schon komisch – aber immer wieder zutreffend – dass die Einheimischen solche Touri-Spots meist meiden. Ich persönlich kenne so viele Frankfurter die z.B. noch nie im Goethe-Haus waren. Oder Hamburger, die noch nie den Fischmarkt besucht haben. Woran liegt es? Sind Dinge, die wir immer haben können automatisch wertlos?

Goethes Garten

♡♡♡

Was bisher geschah…

Schöniglich

Getragen habe ich diese Woche ein geflochtenes Lederarmband des jungen Wiesbadener Schmucklabels „Schöniglich“. Der Schmuck sieht nicht nur toll aus, sondern fühlt sich auch wahnsinnig angenehm an. Vielen Dank an die Designerinnen an dieser Stelle :-*.

Du und Ich Wiesbaden

Gegessen habe ich diese Woche zum ersten Mal bei „Du und Ich“. Das Restaurant öffnete vor nicht allzu langer Zeit in der Wiesbadener Fußgängerzone. Alles im allem ein hübscher Laden, wo für jeden etwas dabei ist. Auch vegane/vegetarische Speisen sind vertreten. Sonntags gibt es ein umfangreiches Brunch-Buffet. Daumen hoch.The Growlers

Gehört habe ich am Donnerstag die Kalifornische Band „The Growlers“ im Schlachthof. Zum ersten Mal live. Eine großartige Liveband, die in Kalifornien riesige Hallen füllt, in Deutschland jedoch noch nicht ganz so bekannt ist. Bisher. Indie Rock / Surfer Rock / sixties. Sehr empfehlenswert.

Was habt ihr diese Woche so erlebt?

♡ ♡ ♡

 

I promise….

Paris, my Love...

…Mit diesem Zitat endet die kleine Reihe meiner Paris-Looks. Es ist übrigens kein Zufall, dass ich überwiegend Kleider getragen habe. Kein anderes Kleidungsstück ist so herrlich unkompliziert. Praktisch sind Kleider daher gerade für den Urlaub. So muss nicht großartig kombiniert werden und das Outfit steht mit nur einem einzigen Kleidungsstück (eine tolle Kleiderauswahl gibt es etwa hier)
Nun wird es aber höchste Zeit, wieder in der Realität anzukommen. Doch allzu schlimm ist das auch nicht, immerhin steht meine liebste Jahreszeit vor der Tür. Aber alles zu seiner Zeit. Ich möchte ja niemandem die Sommerlaune vermiesen :)

un cafe a paris

Crop Top: H&M
Rock: Choies
Tasche: Monki
Sandalen: DKNY
Brille: Prada

♡ ♡ ♡

Paris Patterns

monmartre

Im Leben eines jeden von uns gibt es immer wieder Orte, Dinge und Menschen, die einen unglaublich inspirieren, einem Kraft und neue Energie schenken. Ein solcher Ort ist für mich gerade – Paris. Eine Stadt mit einem unnachahmlichen Charme, in der jeder Atemzug mit Kreativität und einem Gefühl der grenzenlosen Möglichkeiten erfüllt…

monmartremonmartrehaarschmuck

Kleid: More & More
Sandalen: DKNY
Tasche: Monki
Haarschmuck: ASOS

♡ ♡ ♡

La Petite Robe Noire…

in Paris

Der Duft von frisch gebackenen Baguettes und Croissants, den sauberen Straßen, die frühen Sonnenstrahlen: So begegnet mir Paris jeden Morgen unseres Aufenthalts. Man steht immer früh auf, um in der kurzen Zeit so viel, wie möglich von der Stadt zu spüren, aufzunehmen. Die Sträßchen und alte Häuserfassaden fesseln einen, man läuft durch die Stadt, nicht immer mit einem Ziel vor Augen, was eigentlich noch viel schöner ist. Nach und nach stellt sich fest, dass da tatsächlich noch ein paar französische Worte im Kopf schwirren, und jeden Tag erwachen mehr. „Paris ist ein Fest fürs Leben“ – schrieb Hemingway… Ein Fest, welches man einfach nicht verlassen möchte….Laduree Paris

Ein Pflichtbesuch im Naschkatzenparadies: Ladurée auf der Champs Élysées. Das Geburtshaus der kleinen, bunten Macarons und die beste Adresse für edle Dessert aller Art…

verliebt in ParisDSC_0760

Das kleine Schwarze: Zara
Sandalen: DKNY
Tasche: &other stories
Kette: Zara
Brille: Prada
♡ ♡ ♡